• Image
  • Image
  • Image

Dentalhygiene

Ein­griffe beim Zahn­arzt können vermieden werden, in­dem man so früh wie möglich mit der Prophylaxe be­ginnt. Gerade in der Zahn­medizin ist es möglich, Krank­heiten an Zähnen und Zahn­halte­apparat früh­zeitig zu erkennen und zu vermeiden.

Um Karies und Parodontitis vorzubeugen reicht es nicht aus, sich nur die Zähne zu putzen. Eine regelmässige Dentalhygiene ermöglicht Ihnen den Erhalt der eigenen Zähne bis ins hohe Alter. Viele unserer heutigen Probleme an Zähnen und Zahn­fleisch können durch professionelle Mund­hygiene gelindert oder sogar ganz ver­mieden werden.

Während der Dentalhygiene-Sitzung werden alle harten und weichen Beläge, Ver­fär­bun­gen sowie Restaurationsüberschüsse, Auf­lage­run­gen oder andere Unreinheiten ent­fernt. Zusätzlich findet eine zahnärztliche Kontrolle statt. Um eine Karies­früh­er­ken­nung zu gewährleisten, werden ca. alle zwei Jahre Röntgenbilder angefertigt. Anhand von Röntgenbildern können neben der Karies auch Entzündungs­herde di­a­gnos­ti­ziert werden. Ein bereits vorhandener Zahnersatz wird kontrolliert und gereinigt. Mit gezielten individuellen Informationen zur Mundhygiene und Ernährung wird Ihnen geholfen, zukünftige Schäden zu vermeiden.